Spielbericht 1. Männermannschaft

HSV Apolda : NHVC Delitzsch - 26 : 29

Alles gegeben aber ohne Erfolg

Die Glockenstädter begrüßten zum letzten Spieltag, zum alles entscheidenden Showdown die Aufsteiger des NHV Concordia Delitzsch. In einem „Alles oder Nichts“-Spiel mussten sie noch einmal alle Kräfte zusammen nehmen und den letzten Kampf der Saison bestreiten.
Die Partie startete direkt mit viel Druck zum Tor und die Gäste erhielten den ersten Strafwurf – 0:1. Doch Michal und Florian fackelten nicht lange und brachten die Hausherren in Front, 4. Minute 2:1. Der wurfgewaltige Rückraum der Gäste gab den Ton an und unsere Abwehrreihe hatte es schwer, den Ball vor einem Torwurf zu stibitzen. Die NHV'ler übernahmen die Führung und zogen bis zur 14. Minute auf 6:10 davon. Das Hintertreffen wollte Trainer Ihl stoppten und legte die grüne Karte. Nach der Auszeit stand die Abwehr ein wenig stabiler, aber die Fehler vergangenen Partien waren auch heute vorhanden. Nichts desto trotz kämpfte sich das Team heran und erzielte durch Vasil vom Punkt den Anschlusstreffer, 10:11. In Überzahl kassierten sie allerdings die nächsten Treffer, denn der Concordia gelang es, ihren Linksaußen frei zu spielen. Erneut waren es 3 Tore, welche die Apoldaer zurück lagen 10:13. Daniel kam ins Tor und auch die Gäste wechselten ihren Schlussmann. Stück für Stück kämpfte man sich heran. Kurz vor der Pause erhielt man noch einen Strafwurf und Vasil versenkte zum Zwischenstand 15:16.
Nach dem Seitenwechsel traf er zum 16:16. Fraglich, ob der Wurf von Florian in der 34. Minute ein Treffer war oder nicht, Hallensprecher Hannes Raebel rief ihn auf - 17:17, aber die Schiedsrichter meinten, der Ball war daneben. So fiel stattdessen das 16:18. In Unterzahl spielten die Glockenstädter clever und gingen nach 38 Minuten das 2. Mal in dieser Begegnung in Front 19:18. Nun konnte auch Igor einige wichtige Paraden erzielen. Aber vorn fehlte wieder die Effektivität. So fielen 5 Minuten keine Treffer und die Gäste nahmen die Auszeit. Nach dieser glich die Concordia zunächst aus, ehe unser Fritz und Michal auf 2 Tore plus für den HSV erhöhten, 46. Minute. Igor legte noch einen drauf und parierte in der 50. Minute einen Strafwurf und Vasil traf auf der Gegenseite von diesem, 23:21. Doch der Apoldaer in Reihen der Gäste, Clemens Schlegel am Kreis holte den nächsten Siebenmeter heraus und glich selbst 7 Minuten vor Schluss zum 23:23 aus. Erneut war die Partie ausgeglichen, doch der HSV stand nur mit 5 Leuten auf dem Feld und musste in der Abwehr hart zusammenarbeiten, es fielen das 24:23, das 24:24 und in der 55. Minute das 24:25 sowie die nächste Zeitstrafe. Frank gönnte seinen Mannen noch einmal eine Pause und bat zur Auszeit. Anschließend versenkte Flo zum 25:25. Doch Danny Trodler im Rückraum der Delitzscher ließ sich bei einer Lücke in der Abwehr nicht bitten, 25:26 und nach einem Fehler vorn erhöhten die Sachsen auf 25:27. Trodler setzte noch einen drauf 25:28 und die Hoffnungen auf den Sieg waren dahin. Die letzten 46 Sekunden erzielte Flo den letzten HSV-Treffer der Saison 26:28 und Trodler netzte zum Endstand von 26:29 ein.

Nichts war es mit den 2 Punkten. Niedergeschlagen saß das Team auf dem Feld. Gekämpft hatten sie heute als Mannschaft. Noch einmal alles gegeben, doch am Ende waren es kurze Momente in den Delitzsch den Sack zu machte und die 2 Punkte entführte. Da sowohl Staßfurt als auch Pirna gegen die Medaillengewinner der Liga punkteten, besteht nun nur noch eine geringe Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Dennoch möchten wir uns bei den knapp 400 Zuschauern am heutigen Abend für die Unterstützung bedanken, eurer Klatschen und besonders das enorme Getrommel hat die Männer noch einmal diese Leistung zeigen lassen. Danke für die Unterstützung in dieser Saison.

Zudem hat die Mannschaft vor der Partie Ihren Linksaußen Friedrich Hanschel – unsere Nr. 15 der letzten 6 Jahre verabschiedet. Fritz, wir wünschen dir alles Gute in deiner Heimat und begrüßen dich gern wieder in Apolda.

Für den HSV Apolda spielten:
Tor: Igor Toskoski, Daniel Kocsis
Feld: Bojan Mirilo 7, Vasil Mitevski 7/5, Florian Folger 5, Friedrich Hanschel 3, Michal Mrózek 3, Jörg Heinemann 1, Sebastian Wenke, Torsten Dippmann, Norbert Bán, Volker Goldmann und Nicky Resimius

unsere Mannschaft

Tor: Igor Toskoski, Daniel Kocsis
Feld: Bojan Mirilo 7, Vasil Mitevski 7/5, Florian Folger 5, Friedrich Hanschel 3, Michal Mrózek 3, Jörg Heinemann 1, Sebastian Wenke, Torsten Dippmann, Norbert Bán, Volker Goldmann und Nicky Resimius
Dieser Spielbericht wurde am 07.05.2017 um 17:38 Uhr von MariaA geschrieben.
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.
©2001-2017 HSV Apolda 1990 e.V. - Impressum